DIAKO Nordfriesland – Stationäre Nachsorge – Adaption Husum

DIAKO Nordfriesland – Stationäre Nachsorge – Adaption Husum

DIAKO Nordfriesland – Stationäre Nachsorge – Adaption Husum

DIAKO Nordfriesland – Stationäre Nachsorge – Adaption Husum
Adaption
Schleswig-Holstein

DIAKO Nordfriesland – Stationäre Nachsorge – Adaption Husum
Neustadt 99
25813 Husum

Fax: 04841-663868-19
Telefon: 04841 663868 -10

adaption.husum@diako.de
www.diako-nf.de



Kurze Geschäftsbeschreibung:
Die Adaption in Husum ist ein nachsorgendes Angebot der Fachklinik für Rehabilitation: Ziel der Adaption ist es, für suchtkranke Menschen nach der Entwöhnung neue Lebensperspektiven zu finden, die Arbeits- und Belastungsfähigkeit zu erproben oder ein Berufsfeld für eine spätere Ausbildung kennen zu lernen.
Aufnahme Name:
Kirsten Karberg
Aufnahme Telefon:
04841-663868 -10/-11
Aufnahme E-Mail:
Träger:
DIAKO Nordfriesland gGmbH
QM Zertifikate:
DIN EN ISO 9001:2015 sowie VPKSH Gütesiegel „Medizinische Rehabilitation in geprüfter Qualität“
Plätze:
16
Gesamtleitung:
Dr. Rainer Petersen
Therapieleitung:
Kirsten Karberg
Ärztliche Leitung:
Dr. med. Christoph Mai
Verwaltungsleitung:
Ingo Tüchsen
Indikation:
Alkohol, Illegale Drogen, Crystal/Amphetamine, Medikamente, Mehrfachabhängigkeit, Pathologisches Glücksspiel, Internetsucht
Indikation Beschreibung:

Ziel der Adaption ist es, für suchtkranke Menschen nach der Entwöhnung neue Lebensperspektiven zu finden, die Arbeits- und Belastungsfähigkeit zu erproben oder ein Berufsfeld für eine spätere Ausbildung kennen zu lernen.
Die gute Anbindung an geeignete Beschäftigungsangebote und Praktikumsplätze in Husum unterstützt die Ziele der Adaption. Die Unterbringung ausschließlich in modernen Einzelzimmern mit eigenem Bad und eigener Küchenzeile. Zusätzlich gibt es Gemeinschaftsräume.

Zusätzliche Erkrankungen:
Persönlichkeitsstörung, Depression, Angststörung, Trauma, Kaufsucht, Nikotinabhängigkeit, Kognitive Defizite, Psychosomatik, Organische Erkrankungen
Verbandszugehörigkeit:
buss, Diakonie
Personengruppen:
Gemischte Einrichtung
Besondere Personengruppen:
Senioren, Migranten, Paare, Wohnungslose, Arbeitslose
Personen mit Behinderungen:
Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte, Gehörlose/Schwerhörige
Juristische Auflagen:
Gerichtlich angeordnete Suchtbehandlung
Zusätzliche Angebote:
Entzug, Qualifizierter Entzug, Kombitherapie, Kurzzeittherapie, Auffangbehandlung, Substitution
Substitution Beschreibung:
Aufnahme mit 30 mg. Polamidon, 60 mg. DL Methadon, 12 mg. Subutex, Behandlung gemäß BUB-Richtlinien
Haustiere erlaubt:
Ja
Haustiere Beschreibung:
Im Einzelfall nach Rücksprache und vorheriger Besichtigung.
Hauptbeleger:
Deutsche Rentenversicherung Nord
Kostenträger:
Deutsche Rentenversicherung Bund, Deutsche Rentenversicherung Regional, Krankenkassen, Sozialhilfeträger, Beihilfeträger