Fachklinik Landau

Fachklinik Landau

Fachklinik Landau
Fachklinik
Rheinland-Pfalz

Fachklinik Landau
Franz-Schubert-Straße 2
76829 Landau

Fax: 0 63 41 / 14 12-290
Telefon: 0 63 41 / 14 12-0

fachklinik-landau@evh-pfalz.de
www.evh-pfalz.de



Aufnahme Name:
Karin Hoffmann
Aufnahme Telefon:
06341 / 141212
Aufnahme E-Mail:
Träger:
Evang. Heimstiftung Pfalz
St. Klara-Kloster-Weg 7, 67346 Speyer
Tel: 06232/6006-0
Fax: 06232/6006-66
www.evh-pfalz.de
QM Zertifikate:
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015
Plätze:
30
Gesamtleitung:
Hans Welsch, Kinder- und Jugendl. Psychotherapeut, Sozial- und Familientherapeut
Therapieleitung:
Jürgen Schütz, Psychologischer Psychotherapeut, Sozialtherapeut
Ärztliche Leitung:
Dr.med. G. Rudbach, Arzt für Neurologie, Psychiatrie. Leitender Arzt
Indikation:
Illegale Drogen
Indikation Beschreibung:

Ambulante Rehabilitation im Verbund

Kombi-Therapie /stationär-ambulant)

Akupunkturgestützter Drogenentzug

Substitutionsgestützte Rehabilitation

Individuelle Behandlungsplanung

Umfassende ressourcenorientierte Rehabilitationsdiagnostik

Differenzierte Arbeitstherapieangebote

Berufsintegrierende Maßnahmen (BORA,Berufsseminare, PC-Schulung, externe Betriebspraktika)

Behandlung von Dualdiagnosen,ADHS

Meditations- und Entspannungsgruppen

Diverse Indikationsgruppen (Traumatisierte Frauen, Cannabisabhängigkeit,Migranten)

Möglichkeit der Realitätserprobung und Heimfahrten

Kooperation im Behandlungsverbund

Sehr gute regionale Vernetzung, Hohe Haltequote (2017 waren es 75% reguläre Entlassungen.

Zusätzliche Erkrankungen:
Persönlichkeitsstörung, Delinquenz, Kognitive Defizite, ADHS, Nikotinabhängigkeit
Verbandszugehörigkeit:
Diakonie, buss, GVS
Personengruppen:
Gemischte Einrichtung
Besondere Personengruppen:
Jugendliche, Migranten, Paare, Wohnungslose, Arbeitslose
Personen mit Behinderungen:
Rollstuhlfahrer
Juristische Auflagen:
Gerichtlich angeordnete Suchtbehandlung, Behandlung nach § 35/§ 36 BtMG
Zusätzliche Angebote:
Entzug, Auffangbehandlung, Kurzzeittherapie, Kombitherapie, Substitution
Substitution Beschreibung:
übergangsweise abstinenzorientierte Substitution,festgelegte Eingangsdosis, individuell vereinbarter Abdosierungsplan,
Haustiere erlaubt:
Nein
Hauptbeleger:
Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
Kostenträger:
Deutsche Rentenversicherung Regional, Krankenkassen, Sozialhilfeträger