DIAKO Nordfriesland – Fachklinik für Rehabilitation

DIAKO Nordfriesland – Fachklinik für Rehabilitation

DIAKO Nordfriesland – Fachklinik für Rehabilitation

DIAKO Nordfriesland – Fachklinik für Rehabilitation
Fachklinik
Schleswig-Holstein

DIAKO Nordfriesland – Fachklinik für Rehabilitation
Gammeltoft 8-15
25821 Breklum

Fax: 0 46 71 408-4039
Telefon: 0 46 71 408-0
Telefon 2: 04671 408 -4050

rehabilitation.nf@diako.de
www.diako-nf.de



Kurze Geschäftsbeschreibung:
Die Fachklinik für Rehabilitation hat Angebote für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen und für Menschen mit psychosomatischen Störungen (stationär, teilstationär, ambulant, Kombitherapie).
Aufnahme Name:
Linda Schickedanz und Doris Ingwersen
Aufnahme Telefon:
04671 408 -4050
Aufnahme E-Mail:
Träger:
DIAKO Nordfriesland gGmbH
QM Zertifikate:
DIN EN ISO 9001:2015 sowie VPKSH Gütesiegel „Medizinische Rehabilitation in geprüfter Qualität“
Plätze:
132
Gesamtleitung:
Dr. Rainer Petersen
Therapieleitung:
Dr. Rainer Petersen
Ärztliche Leitung:
Dr. med. Christoph Mai
Verwaltungsleitung:
Ingo Tüchsen
Indikation:
Alkohol, Illegale Drogen, Crystal/Amphetamine, Medikamente, Mehrfachabhängigkeit, Essstörung, Pathologisches Glücksspiel, Internetsucht
Indikation Beschreibung:

stationäre, ambulant-stationäre und teilstationäre Rehabilitation, Kurzzeitbehandlung, Langzeitbehandlung. Unterbringung i.d.R. in Einzelzimmer mit eigenem Bad. Angebot für ältere Menschen, Gruppe für PTBS / PTSD und Sucht, frauenspezifisches Angebot, Paarbehandlung, Angehörigenarbeit, substitutionsgestützte Rehabilitation, ernährungsmedizinische Maßnahmen, umfangreiche indikative Angebote für Komorbiditäten (stoffgeb. und nichtstoffgeb. Suchtmittel, Angst, Depression, Essstörungen, PTBS),

Zusätzliche Erkrankungen:
Psychose, Persönlichkeitsstörung, Depression, Angststörung, Trauma, Internetsucht, Kaufsucht, Sexsucht, Nikotinabhängigkeit, Kognitive Defizite, Psychosomatik
Verbandszugehörigkeit:
bus., Diakonie
Personengruppen:
Gemischte Einrichtung
Besondere Personengruppen:
Senioren, Migranten, Paare, Wohnungslose, Arbeitslose
Besondere Personengruppen Beschreibung:
Senioren und Sucht, Psychose und Sucht, Trauma und Sucht, Psychosomatische Störungen und Sucht
Personen mit Behinderungen:
Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte, Gehörlose/Schwerhörige, Minderbegabte
Fremdsprachen Therapieangebote:
Englisch
Juristische Auflagen:
Gerichtlich angeordnete Suchtbehandlung, Behandlung nach §35/§36 BtMG
Zusätzliche Angebote:
Entzug, Qualifizierter Entzug, Kombitherapie, Kurzzeittherapie, Auffangbehandlung, Integrierte Adaption, Substitution
Substitution Beschreibung:
Aufnahme mit 30 mg Polamidon, 60 mg DL Methadon, 12 mg Subutex, Behandlung gemäß BUB-Richtlinien
Haustiere erlaubt:
Nein
Hauptbeleger:
Deutsche Rentenversicherung Nord
Kostenträger:
Deutsche Rentenversicherung Bund, Deutsche Rentenversicherung Regional, Krankenkassen, Sozialhilfeträger, Beihilfeträger