Fachklinik Haus Germerode

Fachklinik Haus Germerode

Fachklinik Haus Germerode
Fachklinik
Hessen

Fachklinik Haus Germerode
Eichenweg 7
37290 Meißner-Germerode

Fax: 0 56 57 / 75 16
Telefon: 0 56 57 / 91 33 90 oder 91 33 91

hausgermerode@t-online.de
www.hausgermerode.de



Aufnahme Name:
Heike Matthies und Sylvia Merz
Aufnahme E-Mail:
Träger:
Ute Schönewolf, Hans-Joachim Schmidt und Norbert Hütten GbR
QM Zertifikate:
deQus und DIN EN ISO 9001 : 2015 seit 2012
Plätze:
32
Gesamtleitung:
Ute Schönewolf und Sonja Kühnemuth
Therapieleitung:
Hans-Joachim Schmidt
Ärztliche Leitung:
Sonja Kühnemuth
Verwaltungsleitung:
Ute Schönewolf
Indikation:
Alkohol, Illegale Drogen, Crystal/Amphetamine, Medikamente, Mehrfachabhängigkeit, Essstörung
Indikation Beschreibung:

Unser Angebot richtet sich sowohl an Patienten, die erstmalig eine stationäre Entwöhnungsbehandlung durchführen, wie an diejenigen, die eine tiefergreifende Behandlung bzw. eine Auffangtherapie benötigen und an Patienten nach abgeschlossener Entgiftung, die eine Orientierung hinsichtlich eines weiteren Umgangs mit der Abhängigkeitserkrankung suchen.

Tiefenpsychologisch-systemischer Therapieansatz.

Behandlung von Suchterkrankungen mit Schwerpunkt Drogenabhängigkeit, zusätzliche psychische Störungen: Psychosen, Persönlichkeitsstörungen, Traumafolgestörungen, Angststörungen, Depressionen, psychosomatische Erkrankungen.

Paarbehandlung. Aufnahme von Begleitkindern.

Integriertes Adaptions- und Nachsorgekonzept.

Am 01.10.2010 Eröffnung der Adaptionseinrichtung Großburschla, Steinbühl 6, 99830 Großburschla, die eine Betriebsstätte unserer Fachklinik Haus Germerode ist. Die Adaptionseinrichtung bietet Platz für 7 Patienten. Die Aufnahmekoordination erfolgt durch die Verwaltung der Fachklinik Haus Germerode.

Zusätzliche Erkrankungen:
Psychose, Persönlichkeitsstörung, Depression, Angststörung, Trauma, ADHS, Nikotinabhängigkeit, Delinquenz, Psychosomatik, Organische Erkrankungen
Verbandszugehörigkeit:
buss
Personengruppen:
Gemischte Einrichtung
Besondere Personengruppen:
Paare, Eltern mit Kind
Juristische Auflagen:
Behandlung nach §35/§36 BtMG
Zusätzliche Angebote:
Kurzzeittherapie, Auffangbehandlung, Integrierte Adaption
Haustiere erlaubt:
Nein
Hauptbeleger:
Deutsche Rentenversicherung Bund
Kostenträger:
Deutsche Rentenversicherung Bund, Deutsche Rentenversicherung Regional, Krankenkassen, Sozialhilfeträger