Schloßpark-Klinik

Schloßpark-Klinik

Schloßpark-Klinik

Schloßpark-Klinik
Fachklinik, Tagesklinik, Adaption
Nordrhein-Westfalen

Schloßpark-Klinik
Paffrather Straße 265
51469 Bergisch Gladbach

Fax: 02202 / 2943 – 20
Telefon: 02202 / 2943 – 0

schlossparkklinik@deutscher-orden.de
www.suchthilfe-köln.de



Aufnahme Name:
Melanie Kirschbaum, Dipl.-Sozialpädagogin
Aufnahme Telefon:
02202 / 2943 – 12
Träger:
Deutscher Orden Ordenswerke
Klosterweg 1
83629 Weyarn
QM Zertifikate:
Die Schlossparkklinik ist zertifiziert nach DO-QUA.R.
Plätze:
32
Gesamtleitung:
Sven Bange, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Suchtmedizin, Verkehrsmedizin
Therapieleitung:
Faina Matlin, Dipl. Psychologin
Ärztliche Leitung:
Sven Bange, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Suchtmedizin, Verkehrsmedizin
Verwaltungsleitung:
Melissa Schumacher
Indikation:
Illegale Drogen, Crystal/Amphetamine, Medikamente, Mehrfachabhängigkeit, Pathologisches Glücksspiel
Indikation Beschreibung:

Die Suchthilfeeinrichtung Schlossparkklinik unterstützt Menschen in ihrem Wunsch, abstinent zu leben und alternative, gesunde Bewältigungsstrategien zu entwickeln.

Unser Angebot umfasst:

* umfangreiche indikative Gruppen (DBT, Konfliktlösung, soziales Kompetenztraining, Glücksspielsucht, Nichtrauchertraining)

* Gruppenangebot für THC und Amphetaminabhängigkeit

* Integrierte Adaption

* Ganztägig ambulante Behandlung

* Großen Nachsorge-Bereich mit externem Betreutem Wohnen

Zusätzliche Erkrankungen:
Persönlichkeitsstörung, Depression, Angststörung, Trauma, ADHS, Nikotinabhängigkeit, Delinquenz, Kognitive Defizite, Organische Erkrankungen, Zwang
Verbandszugehörigkeit:
buss, Caritas
Personengruppen:
Nur Männer
Besondere Personengruppen:
Migranten, Paare, Wohnungslose, Arbeitslose
Besondere Personengruppen Beschreibung:
Es kann eine muttersprachliche Einzeltherapie in italienisch und russisch erfolgen, weitere Sprachkenntnisse in polnisch, arabisch, farsi bestehen bei Nacht- und PflegedienstmitarbeiterInnen
Personen mit Behinderungen:
Minderbegabte
Fremdsprachen Therapieangebote:
Englisch, Italienisch, Russisch
Fremdsprachen Therapieangebote Beschreibung:
Einzel- und Gruppentherapie mit italienisch sprachigem Therapeuten, russisch sprachige Einzeltherapie, polnische, arabische und Farsi Übersetzungsmöglichkeiten durch Nacht- und Pflegedienst
Juristische Auflagen:
Gerichtlich angeordnete Suchtbehandlung, Behandlung nach §35/§36 BtMG, Gerichtlich angeordnete Betreuung nach Betreuungsgesetz
Zusätzliche Angebote:
Kombitherapie, Kurzzeittherapie, Auffangbehandlung, Integrierte Adaption
Haustiere erlaubt:
Nein
Hauptbeleger:
Deutsche Rentenversicherung Rheinland
Kostenträger:
Deutsche Rentenversicherung Bund, Deutsche Rentenversicherung Regional, Krankenkassen, Sozialhilfeträger