SuchtTherapieZentrum Hamburg- stationäre Vorsorge, Haus Osterberg

SuchtTherapieZentrum Hamburg- stationäre Vorsorge, Haus Osterberg
Eingliederungshilfe
Hamburg

SuchtTherapieZentrum Hamburg- stationäre Vorsorge, Haus Osterberg
Osterbergweg 3
21244 Sprötze

Fax: 04186 / 8940- 10
Telefon: 04186 / 8940- 0

vorsorge.stz@martha-stiftung.de
www.martha-stiftung.de



Aufnahme Name:
Heike Strubenhoff
Aufnahme Telefon:
04186 / 8940- 0
Träger:
Martha Stiftung – SuchtTherapieZentrum Hamburg
Plätze:
36
Gesamtleitung:
Martin Gerwig, M.Sc.; Thomas Zeikau, Diplom Psychologe
Therapieleitung:
Elisabeth Ebner, Diplom Psychologin
Indikation:
Alkohol, Medikamente
Indikation Beschreibung:

Die stationäre Vorsorge Haus Osterberg bietet ihnen, direkt nach einer körperlichen Entgiftung, einen suchtmittelfreien und stabilisierenden Rahmen.

Sie haben bei uns die Möglichkeit, ihre Abstinenz weiter zu festigen, sich körperlich und seelisch zu erholen , ihre Lebenssituation in Ruhe zu überdenken und sich neu zu orientieren.

Des Weiteren erarbeiten wir gemeinsam mit ihnen die nächsten individuell abgestimmten Schritte für weiterführende suchtspezifische Behandlungs-, Hilfe- und Wiedereingliederungsangebote.

Unsere Behandlungsangebote:

– Einzel- und Gruppengespräche (themenorientierte Gruppen, Rückfallprävention,…)

– Ergotherapie

– Kunsttherapie

– Bewegungstherapie

– aktive Freizeitgestaltung

Kostenträger ist im Rahmen der Eingliederungshilfe nach §53 SGB XII der jeweils zuständige überörtliche Sozialhilfeträger.

Zusätzliche Erkrankungen:
Persönlichkeitsstörung, Depression, Angststörung, Trauma
Verbandszugehörigkeit:
Diakonie, buss, GVS
Personengruppen:
Gemischte Einrichtung
Besondere Personengruppen:
Wohnungslose, Arbeitslose
Fremdsprachen Therapieangebote:
Englisch
Haustiere erlaubt:
Nein
Kostenträger:
Sozialhilfeträger